Startseite
    Gedichte
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/writer88

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
"Ich bin ein kleines Mädchen das vor Ihrem leben steht und es Bittet es zu lieben"
 
"Aber kleines Mädchen das tu ich doch"
 
"ich seh nur Verlust Schmerz und Trauer wo ist denn dort die Freude und die Zuversicht? Die Menschen sind nur an sich interessiert und mich lassen sie alleine."
 
" Kleines Mädchen ich bin das Leben und ich begleite dich jeden Tag. In dir ist alles was du zum Leben brauchst du musst es nur zulassen das es dich findet. Sei gut zu dir selbst und öffne anderen damit die Tür zu dir. Oft erinnert dich ein kleiner Moment deines Lebens wiederan den Ort wo du Liebe findest. Nur wenn du dich selbst verlierst hast du dein Leben verloren also Lebe mit der Gewissheit, das ich immer in deiner Nähe bin."
 
 
18.10.13 14:49


Werbung



 

Ich bin nicht gut in vielen Dingen
kann nichts heraus ragendes,
das einzige 
was ich kann 
ist die zu sein 
die ich auch nur entfernt denken zu sein.
 
Das wesentliche ist einem 
oft am entferntesten.
 
Ruhm Reichtum verbunden mit Glück ist das Ziel das die 
Bevölkerung vertritt.
 
Ohne Toleranz bestreiten wir den  
Weg nach Gerechtigkeit.
Isst du deinen Teller nicht auf bist du dessen nicht würdig
Lässt du wertvolles liegen hast du es nicht verdient.
 
In unserer Welt mag dieser Wert an Bedeutung verloren haben
die kleinsten Dinge wert zu schätzen.
Doch vielleicht ist die Toleranz gegenüber jedem, auch gegenüber jenen
dessen oberster Stellenwert ein anderer ist von großer Bedeutung.
 
Der Gedanke an andere Welten ist gleichbedeuted mit den Gedanken und der Toleranz gegenüber unseren Mitmenschen,
denn mit diesen Leben wir.
 
Wir sind alle nicht perfekt.
Verlieren alle zeitweise das Wesentliche dur das Alltägliche aus
den Augen.
 
Die Liebe die Fürsorge
und den Mut
jeden Tag 
unser Verständnis und Toleranz zu äußern
bedeutet wahre Größe
 
Dort zu stehen nackt und unvollkommen
Ehrlich!
 
Du bist nicht perfekt mein Liebster
aber ich liebe dich als wärest du es 
die Liebe macht in sich keine Abstriche,
weil wir unsere Gefühle nicht nach unserm wollen verändern können.
Sie lässt sich nicht führen
versteckt sich nicht hinter Groll und Toleranzlosogkeit.
 
Und am Ende wenn wir unseren Weg gegenagen sind
wird sie so oder so siegen.
Dann wird selbst der ungläubigste Anfangen sie zu suchen
und anfangen an sie zu glauben.
 
Es wir niemals zu spät sein, 
 
denn die Liebe verzeiht.
Durch Abstand, Groll Toleranzlosigkeit verbannen wir das was uns nährt
es schafft Distanz zwischen den Menschen und deswegen müssen wir anfangen jeden so zu lassen wie er ist. 
 
Es ist Gott der uns führt und er gibt uns nie auf.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
18.10.13 14:40





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung